Pferde helfen Menschen
Was ist Hippotherapie?
 
Wie wirkt Hippotherapie?
 
Für welche Patienten ist Hippotherpie geeignet?
 
Was benötigt man für die Hippotherapie?
 
Kosten und Dauer einer Therapieeinheit?
 
Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie uns.
Hippotherapie e.V.  
logo

Cornelia Laier
Augsteiner 23
76646 Bruchsal
0160/1155663

Spendenkonto:
Sparkasse Kraichgau
IBAN: DE73 6635 0036 0000 0309 08
BIC: BRUSDE66XXX

   
 
Was ist Hippotherapie ?
Hippotherapie ist eine physiotherapeutische
Therapieart in der Neurologie mit dem Therapiehilfsmittel Pferd.Die Bewegungs-
übertragung des im Schritt geführten Pferdes auf den Patient wird zur Therapie von zentralen Bewegungsstörungen genutzt. Sie muss wegen ihrer medizinisch-therapeutischen Zielsetzung vom Heilpädagogischen Reiten oder Voltigieren und vom Reiten für Behinderte abgegrenzt werden.

Denn Hippotherapie ist nicht reiten.
 
Wie wirkt Hippotherapie ?
Der Patient sitzt locker auf dem Pferd und übt keine Einwirkung auf das Pferd aus, sondern das Pferd wirkt auf den Patient.
Die rhythmischen dreidimensionalen Bewegungen die vom Pferd auf den Patienten wirken, fordern vom Patient gangtypische Reaktionen im Rumpf wie in keiner anderen Therapieform.
Die daraus resultierenden spezifisch motorischen Ziele der Hippotherapie sind:

  1. Normalisierung des Muskeltonus, d.h. verspannte Muskulatur wird gelockert und abgeschwächte Muskulatur wird aktiviert
  2. Verbesserung der Hüftgelenks-
    beweglichkeit
  3. Verbesserung der Beweglichkeit im Bereich der unteren Wirbelsäule
  4. Verbesserung der Durchblutung
  5. Linderung von Schmerzen
  6. Verbesserung des Gleichgewichts, der Symmetrie und der Sitzbalance
  7. Aktivierung der Rumpfmuskulatur, so kann z.B. die Gefähigkeit verbessert bzw. erhalten werden
 
Für welche Patienten ist Hippotherpie geeignet?

  • Patienten mit angeborenen oder
    erworbenen zentralen Bewegungsstörungen

  • bei Gleichgewichts -, und Wahrnehmungsstörungen wie z.B. MS

  • Muskelstörungen und Haltungsschwächen des Bewegungsapparates

  • Zustand nach Schlaganfall und damit verbundene Gehstörung

  • orthopädische Erkrankungen und überlastungsbedingte Rückenschmerzen
  •  
    Was benötigt man für die Hippotherapie?
    Hippotherapie kann nur mit einer ärztlichen
    Verordnung ( Privatrezept )und einer Unbe-
    denklichkeitsbescheinigung  durchgeführt werden.
    Ob ein Patient geeignet für Hippotherapie, d.h. ob die Therapie auf dem Rücken des Pferdes effizient ist  oder ob diese den Patienten über-, oder unterfordert, wird vom Hippotherapeuten abgeklärt und entschieden.
     
     
    Kosten und Dauer einer Therapieeinheit?
    logo

    Die Therapie dauert 20 min auf dem Pferd. Das Auf-, und Absteigen ist mit ein Teil der Therapie.

    Die Therapie sollte möglichst regelmäßig einmal die Woche durchgeführt werden.

    Die Kosten betragen für Mitglieder 20€ und für Nichtmitglieder 24€.
       
    Wollen Sie Mitglied werden?  

    PDF-Beitrittserklärung zum Herunterladen
    nach oben